Gedenken beim SPD-Ortsverein Giengen

Veröffentlicht am 30.04.2013 in Ortsverein

Vlnr: Milan Majstorovic, Christine Mack, Erich Gansel, Claudia Sünder, Jörg Ehrlinger

150 Jahrfeier und Jubilarehrung der Giengener SPD

Am vergangenen Samstag hatte der SPD-Ortsverein seine Mitglieder eingeladen um das 150-jährige Parteijubiläum zu feiern. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Vorsitzenden Milan Majstorovic wurde die Veranstaltung mit dem Einmarsch der Gruppe „Schlagwerker“ unter der Leitung von Werner Kopeczki eindrucksvoll eröffnet, die ein paar ihrer Lieder, begleitet von Gitarre, Posaune und verschiedensten Schlaginstrumenten, vortrugen. Die Bundestagskandidatin Claudia Sünder richtete ein Grußwort an die Versammlung und beklagte die Untätigkeit der Bundesregierung bei vielen Themen wie z.B. Mindestlohn oder Energiewende.

Die Festrede zum Parteijubiläum hielt die Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion Gaby Streicher. Auf anschauliche Weise, ...

... unterstützt durch einige Bilddokumente, berichtete sie von der Gründungszeit 1863, über die Unterdrückung durch die Bismarckschen Sozialistengesetze, von den mühsamen Anfängen unter dem preußischen Klassenwahlrecht, die Ausrufung der Weimarer Republik und deren ständigem Kampf mit Republikgegnern bis zur erneuten Unterdrückung während der Nazizeit.

Die Jubilarehrung wurde von Hans Mack vorgenommen. Für 60jährige Mitgliedschaft wurden Erich Gansel, für 50 Jahre Jörg Ehrlinger und für 40 Jahre Christine Mack und Petros Karanatsios geehrt. Besonders hervorgehoben wurde das langjährige Engagement von Jörg Ehrlinger, der von 1966 bis 1981 den SPD-Ortsvorsitz inne hatte. 1971 wurde er in den Gemeiderat gewählt, dem er bis 2011 - also über 40 Jahre lang - angehörte, von 1994 an als Fraktionsvorsitzender. Seit 1973 bis heute gehört er dem Kreistag an und ist schon seit geraumer Zeit dort ebenfalls Fraktionschef. Er leitete mehrere Jahre den Arbeitskreis Stadtentwicklung und 1978 entstand auf seine Initiative hin das Mitteilungsblatt der Giengener SPD, das „Giengener Stadtgespräch“, das er in den ersten Jahren als verantwortlicher Chefredakteur fast im Alleingang managte. Bei ihm zogen sich Begriffe wie Bürgernähe und bürgerschaftliches Engagement wie ein roter Faden durch seine ganze Laufbahn.

Petros Karanatsios gehörte lange Jahre der Vorstandschaft der Giengener SPD an und Christine Mack kann ebenso wie Jörg Ehrlinger auf 15 Jahre Vorsitz im Ortsverein zurückblicken und ist heute noch neben der Parteiarbeit in vielerlei Gremien aktiv.

Zum Abschluss der Veranstaltung ergriff wiederum Gaby Streicher das Wort und stellte das von den Giengener Sozialdemokraten neu aufgelegte Jahrbuch mit Karikaturen von Martin Erl vor, das einen repräsentativen Ausschnitt seiner Arbeiten aus dem Jahr 2012 enthält, die täglich auf der Homepage der SPD zu sehen sind.