Städtepartnerschaft

Städtepartnerschaftliche Freundschaften bei der SPD in Zeulenroda erneuert

Städtepartnerschaftliche Freundschaften bei der SPD in Zeulenroda erneuert

Es war nur eine kleine Gruppe Giengener Sozialdemokraten, die sich wieder zur Erneuerung der Freundschaft zu den Sozialdemokraten in Zeulenroda aufmachten. Hans Eckert, Jörg Ehrlinger, Sylvia, Werner und Christina Gohle, Christine und Hans Mack, Wilhelm und Anni Oszfolk sowie Gaby Streicher wurden aufs Herzlichste im Gasthaus „Deutsche Eiche“ empfangen. Zunächst galt es jedoch, dem ehemaligen Stadtrat und SPD-Vorsitzenden Max Krause zum Geburtstag zu gratulieren. Anschließend war man dann zu Gast im Freizeitbad „Waikiki“, wo es ein besonderes Überraschungsprogramm in Form originaler Hawaii-Tänze und anschließendem leckeren „Erdschwein“-Essen geboten wurde.

Anderntags hatte der Zeulenrodaer SPD-Vorsitzende Mike Stieber einen weiteren kulturellen Höhepunkt vorbereitet. Er konnte den Greizer Bürgermeister Gerd Grüner zu einer Führung durch das zu renovierende „Obere Schloss“ gewinnen. Dieser erwies sich dabei als exzellenter Kenner auch in Details der einzelnen Zeitspannen und Baustile, in denen das majestätisch über der Stadt thronende Schloss seit dem Mittelalter aufgebaut wurde.
Anschließend wurde natürlich die Gelegenheit wahrgenommen, die Bundesgartenschau in Gera und Ronneburg zu besichtigen. Besonders das Bergbaumuseum in Ronneburg gab einen tiefen Einblick über den Uranabbau in der Gegend und das gesundheitsgefährliche Leben der Beschäftigten. Im Zeulenrodaer Ratskeller kamen die Freunde beider Städte zu einem gemütlichen Beisammensein und Erinnerungsaustausch zusammen.

Am Sonntag morgen führten Herbert Müller von der Arbeiterwohlfahrt gemeinsam mit dem Architekten Ulrich Herrmann durch das neue barrierefreie und aufs Beste gepflegte Seniorenwohnheim und das benachbarte Kinder- und Jugendhaus in Auma. Dort lässt derzeit die AWO ein weiteres Pflegeheim entstehen, das mit neuester Umwelttechnologie betrieben werden soll. Danach hieß es dann wieder von den Freunden Abschied nehmen verbunden mit der Versicherung, wieder das nächste Mal in Giengen zusammen zu kommen.

Das Giengener Stadtgespräch zur Gemeinderatswahl

Wahlprogramme

Counter

Besucher:1134742
Heute:14
Online:4