Berichte aus dem Gemeinderat

Schulentwicklungs-Planung geht in die Endrunde

Was ganz zu Unrecht angesichts zurückliegender Wahl-Ereignisse in den Hintergrund trat, wird in den nächsten Monaten (neben den Haushaltsplanberatungen) thematisch schwergewichtig: Die Schulentwicklungsplanung für die Gesamtstadt Giengen.

Zunächst noch nicht-öffentlich, aber schon in der nächsten Gemeinderatssitzung öffentlich, fallen die ersten Beschlüsse. Was es mit der baden-württembergischen Spezial-Erfindung einer "Werkrealschule" auf sich hat, wird dann erstmals offenkundig. Und am "realen" Beispiel festgemacht.

Untrennbar mit der Schulentwicklungsplanung ist auch die Kinderbetreuungsplanung. Vernetzung von Kindergärten mit Grundschulen ist mancherorts überlebensnotwendig für den Bestand - und für Kleinkinder ein wichtiges frühkindliches Betreuungs- und sogar Bildungsangebot.

Die SPD-Gemeinderatsfraktion wird sich dazu, nach der Kindergarten-Besichtigungs-Tour letzten Sommer, jetzt auch außerhalb informieren.
Auf dem Besuchsprogramm am Mittwoch, 11.11.09 steht das Kinderhaus der Nachbarstadt Niederstotzingen. Neue Eindrücke, wichtige Praxisinformationen, erste Erfahrungswerte darf man sich berechtigt versprechen. Und wenn der Landkreis jüngst eine beachtenswerte, überdurchschnittliche(!) Zahl bereitgestellter Betreuungsangebote lobend preist, ist Giengen an diesem "oberen Durchschnitt" gemeinsam mit Heidenheim schon jetzt positiv beteiligt. Aber besser werden kann man ja im Interesse der Jüngsten allemal.
Dazu lohnt sich eine solche "Kundfahrt" sicherlich!

Joerg Ehrlinger, Fraktionsvorsitzender

Das Giengener Stadtgespräch zur Gemeinderatswahl

Wahlprogramme

Counter

Besucher:1134742
Heute:24
Online:1